Abteilung Fussball


13.Vatertag

Neue Fussballleiter

1.Fussball-Leiter : Christian Winter

2.Fussball-Leiter : Daud Nawid

3.Alterfussball-Leiter : Roland Brückner

 

1. Kassierer : Peter Schmidt

2. Kassierer : Serdar Karahan

 

Beisitzer : Wolfgang Bockemühl

 

Betreuer : Bernd Karwath

 

 

11. Vatertag

Oktoberfest in Kassel

Vatertag


Gemeinsames Weihnachtsfeier mit Fußball-, Bowling- und Dartabteilung

Download
Weihnachtsfeier.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB

FUSSBALL: Bericht über Vatertag-Wanderung

6. Vatertag -Wanderung am 2. Juni 2011


Am Anfang treffen wir uns mit 12 Teilnehmer des GSV Kassel  in Kassel, um dann mit dem Bus weiter nach Wellerode zu fahren. Dabei Bollerwagen, Bier u. blauer Himmel. Vor Start hatte der Wanderführer Daniel S. einen kurzen Vortrag über ihr Land von Wellerode nach Eschenruth. Auch gesprochen über vom jüngsten ( 26 J. ) bis hin zum ältesten ( 82 J. ) Teilnehmer... Gelacht. Wir verabschiedeten Daniels Frau um 11:15 Uhr dann wandern wir los. Wir wanderten zu Naturpark Meissner-Kaufunger Wald nach Eschenstruth. Diese Streckenlänge beträgt 9 Km. Umso überraschter waren wir,um zu Hitler-Reichsautobahnbrücke anzuschauen. Alle Väter waren sehr neugierig und fanden alles sehr interessant. Dort machten wir unsere Mittagspause ( Bier, Leberwurst, Salami, Bauernbrot u.a ) im Axel-Schneider-Platz.. Lecker.. Dann ging es mit vollem Magen und etwas Bier .., noch weiter bis nach Eschenruth, bis die lange Wanderung ihren gemütlichen Abschlussessen im Gartens W. Most fand. Danke für seiner Bereitschaft.

Zwischen den Stationen bot die Wanderung auch Gelegenheit zu schönen Gesprächen zwischen den einzelnen Teilnehmern. Wir hatten Riesenglück mit dem Wetter, denn schon zeigte sich sogar die Sonne. Später als gedacht, müde aber zufrieden ging es dann wieder um 17.48 Uhr mit dem Tram nach Hause. Gute Organisation von Wanderführer Daniel Siebert. Danke !!

Unsere nächste Wanderung findet am Vatertag 2012 unter Leitung von Peter Schmidt im Bereich Niestetal-Sandershausen statt. W. Most möchte gern im Jahre 2013 übernommen. Applaus!! Wir haben gesagt, wieder zu kommen!

Mehr Bilder klicken: http://picasaweb.google.com/deafkassel/6Vatertag#

 

 geschrieben :R. Brückner und G. Ise


FUSSBALL: 6. VATERTAG-WANDERUNG

TREFFPUNKT : Bushaltstelle (Mauerstraße) am Eingang „CITY POINT“

GEBÜHR : 10€ (inkl. Bier und Wurst usw….)

 


FUSSBALL: HNA-Zeitung: Die Stille vor dem Schuss

Auf den Waldauer Wiesen trafen sich gehörlose Fußballer zu einem Turnier

 

Irgendwas ist anders – dieses Gefühl beschleicht Besucher der Waldauer Wiesen sofort. Der Grund: Es ist zu still. Dort, wo sonst auf dem Fußballplatz geflucht und geschimpft wird, sind nur vereinzelt Schreie zu hören.

Besprechung vor dem Spiel: Hans Horn (von links), Gerhard Drönner, Dietrich Tschirner und Frank Hoffmann vom GSV Kassel unterhalten sich. „Ab in die Ecke mit dem Ball“, erklärt Hoffmann in Gebärdensprache.

 

Foto: Herzog

 

Dabei ist es äußerlich ein normaler Fußballsamstag: Am Himmel brennt die Sonne, auf dem Rasen werden Bälle getreten, am Rande essen Menschen Bratwurst und unterhalten sich – allerdings fast lautlos: Sportler und Zuschauer verwenden Gebärdensprache.

Der Grund: Der Gehörlosen Sportverein Kassel 1970 (GSV) hat zu einem speziellen Fußballturnier eingeladen. Verein und Fußballabteilung bestehen nämlich seit mittlerweile 40 Jahren. Um das zu feiern, sind 28 Gehörlosenmannschaften aus der Region und ganz Deutschland nach Kassel gekommen. Dabei sind Damen-, Herren-und Jugendteams.

Dadurch, dass fast alle Teilnehmer gar nicht oder nur sehr schlecht hören, steht die Welt an diesem Samstag auf den Waldauer Wiesen kopf: Hörende, die sich auf den Platz wagen, fühlen sich plötzlich fremd.

Am Spielfeldrand scherzen ein paar Jugendliche, lachen laut. Worüber? Keine Ahnung. Wer keine Gebärdensprache beherrscht, kann nur höflich lächeln.

Dabei sind die gehörlosen Sportler keineswegs abweisend: Freundlich versuchen sie zu verstehen und zu helfen. Doch wer nicht ihre Gebärdensprache spricht, hat es schwer. Daher fangen selbst Hörende irgendwann wild zu gestikulieren an – offensichtlich sehr zur Erheiterung der Gehörlosen.

Doch zum Glück gibt es Gerhard Drönner. Der GSV-Spieler ist schwerhörig, kann mit Hörgerät dolmetschen. Während des Spiels darf er das allerdings nicht tragen: Weil Hörende durch Zurufe einen Vorteil haben, müssen sie ohne Hörgerät antreten.

Für die Schiedsrichter ist das ein Problem: Ein Foul zu pfeifen, ist für sie ebenso schwer, wie ein Spiel mit einem Pfiff zu beenden. Daher regele der Unparteiische Fußballpartien mit Fahnen, sagt Drönner. An diesem Nachmittag gibt es aus Kostengründen aber nur im Finale einen Unparteiischen.

Doch auch wenn Gehörlose leiser spielen als Hörende: Ganz ohne Lautäußerungen geht es dann doch nicht: Denn als ein paar Verteidiger einen gegnerischen Angriff durchlassen, brüllt der Torwart seine Mitspieler an. Und selbst wenn sie es nicht gehört haben, wird klar: Verstanden haben sie es auf alle Fälle.

 

Von Göran Gehlen


FUSSBALL: 40 Jahre-Jubiläum in Kassel

Danke, daß ihr dabei wart.

Ein Wiedersehen gibt`s in 2015.

FUSSBALL: Vatertag 2010


FUSSBALL: 5.Vatertag – Wanderung am 13.5.2010

Treffen am Sportplatz des TSV Vellmar. Dabei treffen sich, mit Susanne, Bettina, Violette, Daniela, Roland , Peter, Wolfgang, Frank ,Daniel, Adam, Andrej, Michael, Guido, Marian, Dietrich und Daniels Vater mit Hund Nelly. Ich bitte sich für den Vatertag 2012 zu bewerben. Peter Schmidt nimmt im voraus für den Vatertag 2012 ein. Dietrich, Guido, Roland und Daniel sind in schon 5 Jahre dabei. Michael, Adam und Andrej sind Neulinge. Wir verabschieden alle Frauen und Daniels Vater, um 10:15 Uhr wandern wir los.

Anfang nieselt es ein wenig und es ist kalt. Mit Marian Bialecki, Dietrich Tschirner, Guido Ise, Roland Brückner , Wolfgang Bockemühl, Frank Hoffmann, Andrej Niedbala, Adam Wozniak, Daniel Siebert, Michael Zeiler und Peter Schmidt wandern wir zu Vellmarer Höhe am Vellmarer Wasserwerk Brunnen II vorbei dann am Klärwerk weiter nach Espenau- Mönchehof, dann machen wir eine Pause im Mönchpark. Wir essen Ahle Würste, Leberwürste, Zwiebelschmalz, Gurken und Bauernbrot. Leider hat Wolfgang Senf und Salz vergessen. Allen Vätern schmeckt es wie früher den Bauern.

Alle Väter wandern am See mit vielen Anglern vorbei, dann besuchen einen Imbiss am Dachsberg. Wir kaufen Bratwurst. Weiter im Wald haben alle Väter in der Pause noch Hunger (ca. 15 Min.) weiter laufen wir zum Mönchehofer Weg zum Ahnepark zur Haltestelle Rathaus zurück.

Abschied bis der Bus kommt 18.07 Uhr zur Heimreise. 5. Vatertag hatte längste Strecke aller Vatertage ca 16 km.

Gute Organisation von Wolfgang Bockemühl Danke!!!!

Nächsten Vatertag hat die Organisation Daniel Siebert.

Schreiben und Foto R.Brückner

Hier klicken weiter Bilder


FUSSBALL: Niederlage gegen haushohe Favorit GTSV Frankfurt

Am 03.Oktober 09 fand das 3. Punktspiel zwischen GSV Kassel und GTSV Frankfurt in Dörnhagen statt! Am Anfang spielte GSV Kassel etwas nervös und unordentlich, GTSV Frankfurt hatte es schon gemerkt, dass GSV Kassel kein Mittel im Spiel fand, blies GTSV Frankfurt voll auf Angriff vor Kasseler Torkasten. Wir haben schon viel vor Gegenstöße von Frankfurt mit Gewalt abgewehrt. Bis auf nur 2 Abwehrfehler nutzte Ali Mirsaid ältester Spieler von Frankfurt aus schoß 2 Tore. Danach wurde das Spiel von Kassel langsam besser, leider gelang kein Tor für GSV Kassel. Ende der 1. Halbzeit! In der Halbzeitspause schimpfte Trainer Volker Kramer an alle Spieler wegen schwache und falsche Einstellung im Spiel und nahm er Thorsten Lack aus der Mannschaft und für ihn kam Daud. Trainer gab noch einmal neue Anweisung an die Spieler Halbzeit beginnt und machte GSV Kassel plötzlich das Spiel und machte den Druck dauernd auf gegnerische Seite. Doch harmlose Fehler von unseren Torwart Joe Horn schoß wieder Ali Mirseid zum 0 : 3 für Frankfurt. Aber GSV Kassel gab nicht auf und kämpfte weiter bis Serdar für Faruk (verletzt am Knie) einwechselte, spielte GSV Kassel noch besser, wenige Minute schickte Serdar den Ball in den Lauf auf Salvatore und schoß Ehrentor für GSV Kassel. Immer wieder versucht GSV Kassel im Sturmlauf zum 2. Tor, aber fast alle Frankfurter Spieler wehren im Strafraum ab. Inzwischen zeigte Schiedsrichter gelbe rote Karte gen unser Spielführer wegen Meckern und mußte vom Platz gehen. Es war sein bestes, gedämpfte Spiel in der 2.Halbzeit! Schade, dass Schiedsrichter unser bestes 2. Halbzeitspiel abpfiff.

Es spielten: J. Horn, Faruk ( 60. Min. Serdar), Daniel Stephan, Bernd Karwath, Musut Akinci, Andrej Niedbala, Ahmet, Mirko Kramer, Thorsten Lack (46. Min. Daud),Waldemar Bittner und Salvatore

geschrieben : Volker Kramer

Hier klicken Fotoalbum Aufgenommen von Daniel Siebert

                 Fotoalbum Aufgenommen von Roland Brückner


FUSSBALL: Punktspiel

Hallo Fussball-Fan 

Am Samstag, den 3.Oktober finden ein Fussßball-Punktspiel GSV Kassel gegen GTSV Frankfurt statt.

Es ist um 15.00 Uhr beginnen. Nach dem Fussball gehen man zur GLZ Kassel wegen Amerikanisches Fest.

Wir, Webmaster Daniel und Michael, drücken die beide Daumen ganz fest, daß GSV Kassel ein 3 Punkt holen sollen.


FUSSBALL: HESSEN/ BAYERN- AUSWAHL "Ü45" GEGEN DEUTSCHLAND

Hessen/ Bayern- Auswahl "Ü45" gegen Deutschland ( Weltspiele der Gehörlosen`81 u. `85 )


Am Samstag, den 27.Juni 2009 fand das Endspiel um die Deutschen GL-Meisterschaft mit Grillfest in Aschaffenburg GSV Düsseldorf gegen GTSV Essen statt.

Vorher fand aber auch Alte Herren-Spiel „Ü45“ statt und zwar Gehörlosen - Nationalmannschaft gegen das Team-Auswahl Bayern/Hessen statt. In der Gehörlosen-Deutschen Mannschaft um Erich Ziegler ( selbst organisiert. ) spielten die Weltspiele Teilnehmer ( 1981 in Köln und1985 in Los Angeles ) gegen Auswahl Hessen/ Bayern ( paar AH-Spieler vom GSV Kassel Hans Horn, Volker Kramer, Bernd Karwath und Guido Ise ). Unser alte Kamerad Walter Weiß hatte bereits als Lineienschiedsrichter

erwähnt.

Das Spiel ging 5:3 für die ehemalige Nationalspieler aus. Nach dem Endspiel feierten wir auf dem Grillplatz neben GL-Zentrum, das freuten wir uns darüber, alte Sportkameraden wieder zu sehen und ein paar Stunde zusammen zu verbingen. Wir hatten einen schönen Tag.


Geschrieben : Guido Ise


FUSSBALL: 4. Vatertag -Wanderung

Treffen in der Wohnung von Familie Bialecki. Ich bitte sich für den Vatertag 2011 zu bewerben. Daniel nimmt im voraus für den Vatertag 2011 ein. Um 10:30 Uhr wandern wir los.

1.Vorsitzender Frank Hoffmann sagt ab, Grund : Arm operiert. Schade! Mit Dietrich Tschirner, Hans-Jürgen Schröder, Eberhard Hanig, Marian Bialecki, Peter Schmidt, Joachim Kallus, Guido Ise, Roland Brückner und Daniel Siebert wandern wir am Hundeverein vorbei. Die Hunde bellen immer laut.

Wir müssen warten bis der starke Regen vorbei ist, dann schauen wir uns weiter die Brauerei Hütt an und Daniel erzählt über die Brauerei-Geschichte, am VW-Tor müssen wir warten. Joachim hatte nasse Schuhe, er ruft seine Frau an und holt andere Schuhe.

Bis VW hat es das letzte mal geregnet, ab jetzt haben wir schönes Wetter.

Wir verabschieden Karin Kallus und laufen wieder zurück, dann machen wir eine Pause mit nur polnischen Speisen. Der deutsche Väter sind sehr interessiert am Geschmack der polnischen Speisen.

Marian erzählt über das Lange Feld. Zwehren beschwert sich und will näturlich, dass es so bleibt. In Zukunft soll dort eine Fabrik stehen.

Alle Väter laufen wieder an der Brauerei Hütt vorbei.

Wir besuchen einen Kuhstall und streicheln Kühe und geben ihnen zu fressen.

Weiter durch das schöne Lange Feld zum Soldatenfriedhof. Daniel erzählt über den Soldatenfriedhof.

Alle Väter haben noch Hunger. Pech, Kleine Pause aber leere Biere. 2 Väter wollen weiter Bier trinken und sind sauer. Alle anderen Väter sagen Ok. Biere war genug.

Wir wandern zur Wohnung Bialecki zurück, und sind ca.um 17:30 Uhr da. 4. Vatertag hatte längste Strecke aller Vatertage, ein Rekord. Gesamt 23 km hat Daniel später nachgemessen.

Gute Organisation von Marian Bialecki. Danke!!!!
Nächsten Vatertag hat die Organisation Wolfgang Bockemühl.

geschreiben und Foto R.Brückner

 

Hier klicken weiter Bilder


FUSSBALL: Am 16.05.2009 fand in Köln das Gehörlosen- Kleinfeldturnier 2009 der Jugend statt - 70 Jährige Jubiläum Fußballabteilung von Kölner GSV

Wir fuhren um 5:30 Uhr am Samstag früh mit dem Kleinbus in 2 1/2Stunden zum Rhein Energie Stadion in Köln-Müngersdorf. Das Rhein Energie Stadion gehört dem 1.FC Köln (1.Bundesliga). Dabei waren Jugendleiter R. Brückner, Hilfe-Trainer D. Stephan, Hilfe-Betreuer S. Karahan , Marc und Jonas Hoffmann, Mirko Kramer, Mirko Hiddersen, Ahmet Basak und August Meisner. Ein Spieler Patrik Fingerhut war verletzt und musste in letzter Minute absagen. Wir waren um 8:30 Uhr in Köln.
Ahment, Mirco und Mirko freuen sich auch gleich mit unseren neuen roten Fußballschuhen zu spielen, aber ohne Erfolg.

Erstes Spiel gegen Kölner GSV wurde 2:0 verloren. 
2.Spiel gegen GSV Bielefeld 0:3 verloren. Marc verzichtet als Torwart und möchte als Abwehrspieler spielen.
3.Spiel gegen GSV München 0:0 unentschieden aber für GSV München 0:2 Urteil
4.Spiel gegen GSV Stuttgart mit 3 Mädchen 4:4 unentschieden durch 2Tore Micro H., jeder 1 Tor Ahment und August. Schade, ohne Ersatzspieler ist unsere GSV Kassel Jugend leider in der Vorrunde ausgeschieden. belegte den 9.Platz. GSV Kassel war schwächer .
Wir schauen uns das Stadion des1.FC Köln an. Das Stadion nur von außen nicht von innen.

Wir waren zusammen in einem McDonald Restaurant essen und haben dann zufällig noch andere Gehörlose getroffen und sind dann nach Hause gefahren. Wir waren dann wieder um 20:15 Uhr bei Wohnung von Mirko, dann brachten wir alle bis 21:30 Uhr nach Kassel.
Wir danken der VW- Klein für den billigen Leih- Kleinbus.


Gucken mal auch in Webalbum : Foto

Jugendleiter Roland Brückner


FUSSBALL: Am 21.02.2009 fanden in Karlsruhe die Gehörlosen—Internationalen Futsalturnier 2009 der Jugend statt

Wir fuhren um 4:45 Uhr am Samstagfrüh mit dem Kleinbus zur Sporthalle in Karlsruhe. Dabei sind Jugendtrainer Frank Hoffmann, Jugendbetreuer Roland Brückner , Marc und Jonas Hoffmann, Mirko Kramer, Markus Bialecki, Mirko Hiddersen, Ahmet Basak und August Meisner. Wir sind um 8:30 Uhr in Karlsruhe da.

Erstes Spiel gegen GTSV Essen wurde 0:2 verloren. 2.Spiel gegen GSV Freiburg 1:0 durch Ahmet Basaks Tor gewonnen.3.Spiel gegen IGSG Köln 0:0 unentschieden. 4.Spiel gegen GSV München 0:2 5.Spiel gegen GSV Darmstadt 0:2 verloren. Schade, Der GSV Kassel ist in der Vorrunde ausgeschieden. Wir danken dem Leihspieler Torwart Waldemar Ljovkin vom GSV Frankenthal. Torwart Waldi war der beste Spieler und viele Bälle gerettet. GSV Kassel war schwächer und holte keinen Titel.

Wir waren zusammen in einem McDonald Restaurant essen und haben dann zufällig noch andere Gehörlosen getroffen und haben dann am Abend das Gehörlosenzentrum mit Hot-Party besucht. (ca. 400 Leute) Bis wir um 0.00 Uhr wieder nach Kassel gefahren sind Jugend wollte weiter bleibt. Frank und Roland müssen um 0:00 Uhr Bus zurückgeben. Im Vogelbergkreis war viel Schnee. Frank und Roland fuhren mit Wechseln und vielen Pausen und sehr müde. Sind aber gut zu Hause angekommen.

Fotoarchiv: Futsalturnier in Karlsruhe


Jugendleiter R.Brückner


FUSSBALL: Am 31.01.2009 fanden in Hamburg die Deutschen Gehörlosen-Futsalmeisterschaften 2009 der Jugend statt.

Wir fuhren am Freitag mit dem Kleinbus und einem Auto in 3 Stunden zur Jugendherberge in Hamburg-Horn.

Jugendtrainer Frank Hoffmann, Jugendbetreuer Roland Brückner , Eberhard Hanig, Marc Hoffmann, Mirko Kramer, Markus Bialecki, Mirko Hiddersen, Ahmet Basak wohnten in der Jugendherberge. Bettina und Jonas Hoffmann wohnten privat. Morgens trafen wir uns alle zum Frühstück und fuhren dann zu den Spielen.

 

Wir haben dann auch gleich mit unseren neuen Trikots gespielt.

Erstes Spiel gegen GSV Braunschweig wurde 1:0 gewonnen durch Mirko Kramers Tor. 2.Spiel gegen GSV Heidelberg 0:2 verloren 3.Spiel gegen GSV Karlsruhe 0:2 verloren 4.Spiel gegen IGSG Köln 0:0 unentschieden, 5.Spiel gegen GSV Duisburg 0:4 verloren .6.Spiel gegen GSV Augsburg 0:2 verloren. Schade, Trotz gutem Kampf und ohne Ersatzspieler hat unsere GSV Kassel Jugend leider keinen Titel geholt und belegte den 12.Platz.

Wir waren zusammen in einem italienischen Restaurant essen und haben dann am Abend das Edelfettwerk besucht. (ca. 1500 Leute) Bis wir um 1 Uhr wieder zur Jugendherberger gefahren sind. Am nächsten morgen haben wir nach dem Frühstück zusammen die HSV- Arena, unter der Führung von dem gehörlosen Holger Jeminat besichtigt .

Wir sahen den HSV- Spieler Marcell Jansen und Autogramm

Marcell Jansen, Abwehr

Wir waren dann wieder um ca. 19:00 Uhr in Kassel.


Wir danken der Hermann-Schafft-Schule.
Jugendförderung für den 150,- Zuschuss.


Die Ergebnisse der Jugend liegen
nun vor: hh_futsal_09_jugend_ergeb.pdf

Fotoarchiv: Futsalmeisterschaft in Hamburg

Jugendleiter Roland Brückner


FUSSBALL: SILVESTERPARTY 2008 IM GLZ

Siehe viele Fotos: Silvesterparty


FUSSBALL: Deutsche Jugendfußballmeisterschaft Viertelfinale am 22. November 2008 gegen GSV Karlsruhe in Steinweiler.

Jugendbetreuer R. Brückner und Jugendtrainer F. Hoffmann mit Marc Hoffmann und Ahmet Basak fuhren mit Rolands Auto nach Steinweiler .

 

August Meisner und Patrick Fingerhut waren krank und konnten nicht mitkommen. Nach 3 ½ Std. waren wir in Steinweiler. Wir waren schon 20 min vor den anderen am Sportplatz Steinweiler


Frankenthals Trainer Stefan Pascal hatte die Spieler aufgestellt. GSV Frankenthal/ GSV Kassel hat gegen GSV Karlsruhe 2:5 verloren. Frankenthals Torwart hat viele große Fehler gemacht. Die GSV Karlsruhe-Spieler waren besser. Marc war Abwehr und Ahment war Mittelfeld. Beide Kasseler Spieler waren die besten Spieler und haben gut stark gekämpft.


Schade, Aber GSV Frankenthal / GSV Kassel hat es nicht ins Halbfinale geschafft. Es war viele, ca. 60, Zuschauer in Steinweiler. Es war sehr kalt draußen. Frankenthals Fußballleiter Daniel Haffke hat alle Spieler eingeladen.

 

In der Wohnung von Haffke haben alle Spieler dann gegessen. Daniels Mutter hat Spaghetti Bolognese gemacht.


Wir danken den Eltern und Daniel Haffke fürs Essen und Trinken. Wir haben uns alle bis 19.00 Uhr unterhalten. Dann mussten wir nach Kassel fahren. Schon In Steinweiler war abends Schnee Wir sind dann  gut angekommen.

 

Jugendleiter R.Brückner

 

mehr Bilder durch PICASA-WEBALBUM und Bericht mit Bilder


FUSSBALL: DG-Fußballmeisterschaft der Senioren auf Großfeld 2008 in Kassel

Am Samstag, 05.Juli 2008 fanden die Senioren-Meisterschaften in Kassel statt. Der DGS- Fußballsparta bedankte sich beim GSV Kassel für die gute Organisation in der Meisterschaft u. dem Festabend. Siehe Bericht weiter.

GSV Bremen- Deutscher Gehörlosen Senioren - Fußballnmeister 2008

Wichtige Bericht:

www.dgs-fussball.de/pdf/senispielgrossbericht08.pdf

Siehe viele Fotos: DG Senioren Fußball